Navigation: Home - Berichte - Rodelausflug Layout neu laden
  Georgspfadfinder rodelten im Harz:  
Pfadfinderfasching auf der Piste

Dass die Wunstorfer Georgspfadfinder der St. Bonifatiusgemeinde am vergangenen Samstag gemeinsam etwas unternehmen wollten, stand schon lange fest. Die Frage war nur: Faschingsfeier oder Rodeltag im Harz? Sie fanden schließlich eine Lösung, mit der alle glücklich waren: Verkleidet feierten sie in St. Andreasberg Fasching auf der Rodelbahn.

Knapp 30 Stammesmitglieder aller Altersstufen waren Samstagmorgen mit ihren Verkleidungen in den Harz aufgebrochen. Keine zwei Stunden später tummelten sich kleine und große Clowns, Zauberer etc. am Rodelhang und hatten viel Spaß auf ihren Schlitten und dem stammeseigenen "Schneemobil" - einem umgebauten Klapprad mit Skikufen statt Rädern. Zwischendurch gab es Popcorn, Zitronentee und heißen Kakao. Zum Aufwärmen wäre letzterer allerdings nicht notwendig gewesen, denn wer nach kurzer Fahrt über die Piste immer wieder minutenlang seinen Schlitten den Berghang hochzieht oder sich in Schneeballschlachten tummelt, friert ohnehin nicht. Obendrein ragten die Harzer Gipfel an jenem Tag aus dem in Hochnebel gehüllten trüben Norddeutschland hinaus und sorgten so für strahlenden Sonnenschein und Temperaturen leicht über null Grad. Auch wenn der eine oder andere Schlitten schon mal auf der Buckelpiste umkippte, kehrten alle Pfadfinder gegen Abend wohlbehalten nach Wunstorf zurück.