Navigation: Home - Berichte - Friedenslicht 2009 Layout neu laden
  Dem Landesvater geht ein Licht auf:  
Wunstorfer Georgspfadfinder bringen Friedenslicht zu Christian Wulff

Friedenslicht 2009

In der Weihnachtszeit verteilten die Pfadfinder der St. Bonifatiusgemeinde das Friedenslicht an zahlreiche Gottesdienstbesucher und viele engagierte Wunstorfer Bürger − am Dreikönigstag, dem 6. Januar, haben es neun von ihnen auch dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff überreicht.

Die in der Adventszeit in Bethlehem entzündete Flamme wurde als Zeichen der Hoffnung auf Frieden von Pfadfindern in alle Welt gebracht und von den Wunstorfer Georgspfadfindern auch nach Wunstorf geholt. “Die Verantwortung für den Frieden fängt im Kleinen an, in unserem Miteinander − und hört bei der großen Politik nicht auf”, betont Wölflingsleiterin Claudia Spatz. So kam es, dass die Wunstorfer Pfadfinder die Sternsinger in die Staatskanzlei begleiteten, die dem Ministerpräsidenten schon seit vielen Jahren am Dreikönigstag besuchen. Dieser zeigte sich über das Friedenssymbol hoch erfreut und nahm sich viel Zeit für die Kinder, die es sich in seinem Büro und selbst auf seinem Schreibtisch gemütlich machten. Als die Sternsinger dem Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags den Dreikönigssegen brachten, übergaben die Pfadfinder das Licht auch an die Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert. Das Licht, das zu Weihnachten in vielen Wunstorfer Haushalten brannte, leuchtet nun also auch bei den für die Politik in Niedersachsen Verantwortlichen.

Video-Bericht bei www.wunstorf.tv